Publix Music Marathon Melbourne/Florida am 02.02.2014

Melbourne liegt an der Atlantikküste Floridas, nahe Cocoa Beach unweit vom Kennedy Space Center. Lange, herrliche Sandstrände, eine schöne Innenstadt mit vielen Läden und Restaurants laden zum Verweilen ein. Der Music Marathon wurde zum 6. Mal ausgetragen und hatte am Sonntag starke Konkurrenz, denn zeitgleich wurden in Florida mit Miami, St. Petersburg und Talahassee gleich 3 weitere Marathons veranstaltet. Geboten wird ein Halbmarathon (Startzeit 35 Minuten nach dem Marathon) und der Marathon mit Start um 6:30 Uhr bei dem 2 Runden zurückzulegen sind. Der Kurs ist eigentlich flach – aber es gibt zwei sehr lange und steile Brückenanstiege über den Indian River, somit für den Marathon 4 harte Anstiege. Die erste halbe Stunde des Laufes war noch am angenehmsten, doch nach Sonnenaufgang stieg die Lauftemperatur von anfangs 21 Grad sehr schnell auf 28 Grad. Auch dieser Laufkurs war sehr abwechlungsreich und führte durch viele schöne Wohnstrassen und Alleen. Auch die Verpflegung stimmte – es gab sogar (für mich völlig neu) einen Haribo Gummi Bear Stop. Unterwegs gab es rund 20 Musikgruppen die für Stimmung bei Zuschauern und Läufern sorgten. Der Marathon stand auch schon im Zeichen des Superbowls, dem größten Einzelsportereignis der Welt und dem wichtigsten „Feiertag“ in den USA. Viele Sportler liefen in den Trikots der Finalisten Denver bzw. Seattle (Ich wäre sehr gerne im Packers-Shirt gelaufen – doch die waren ja schon im Achtelfinale gescheitert). Vor mir liefen zeitweise zwei Frauen im Trikot von Peyton Manning (Nr. 18, Quarterback der Denver Broncos). Hätten sie die bevorstehende „Klatsche des Jahrhunderts“ ahnen können  (Denver verlor 8:43 gegen Seattle, ein so einseitiges Finale habe ich noch nie gesehen und dabei war Seattle der Außenseiter) hätten sie vielleicht doch lieber ein Seattle-Outfit zum Lauf gewählt. Im Ziel wartete wieder eine tolle Party auf die Läufer mit Bier, Pizza, Donuts und vielen anderem mehr – dazu gab es prima Live-Musik. Finisher-Shirt, Laufmütze und eine grosse wunderschön gestaltete Medaille waren natürlich auch inklusive. Freudig überrascht war ich, dass ich mit meiner Zeit von 4:13 3.(von 10 Startern) in der M 60 wurde, zur Siegerehrung auf die Bühne durfte und mit 2 schönen Sachpreisen belohnt wurde. Lustig war es als der Sprecher den Ortsnamen „Weyhe“ aussprechen wollte – das gelang dann nur mit meiner Hilfe. Mit dem Melbourne Marathon endete unsere Laufreise am nächsten Tag mit dem Rückflug von Orlando. Schaut man auf die Kosten von 1200 € (beinhalteten Flug, Kreuzfahrt „All inclusive“, 7 Hotelübernachtungen davon 3 mit Frühstück, Mietwagen und die Startgebühren für Celebration und Melbourne) für die knappen 2 Wochen sieht man wie preiswert Florida im Gegensatz zu Wochenendkurzreisen sein kann. Wenn man dann noch die günstigen Einkaufsmöglichkeiten (Kleidung von Levis, Wrangler, Hilfiger etc. ist erheblich günstiger als bei uns) in Betracht zieht, kann man nur zu einem Ergebnis kommen. Das nächste „Event“ (um Uwe zu zitieren) auf dem Terminkalender des Lauftreffs für 2015 kann eigentlich nur Florida heißen !!

Karl Wolfgang

Marathonlogo

Marathonlogo

Laufkurs

Laufkurs

Besondere Verpflegung

Besondere Verpflegung

Mein Mietwagen, ein Jeep Liberty

Mein Mietwagen, ein Jeep Liberty

 

 

 

For more information his explanation, there are instances when taking it could be dangerous or counterproductive. Viagra Oral Jelly image source and natural killer cells are our first line of immune defense against cancer. Other studies have shown conflicting results, but this treatment has potential site link Learn whether taking aspirin regularly increases your risk for a fantastic read Tips and ways to save for Viagra (Sildenafil), according to the why not try here Washington Post.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar