Heidelauf in Schneverdingen

Am letzten Augustwochenende war Gila Meffert zum Lauf in Schneverdingen und stellt uns diesen Bericht zur Verfügung:

Schneverdingen

Am 28.08.2010 war es wieder soweit. Der Lauf in Schneverdingen stand bevor.
Morgens schien die Sonne und es sah aus, dass der Tag so blieb.
17 Uhr Start, am Himmelsblau weiße Wolken wunderbar. Der erste Kilometer führte
durch Schneverdingen, dann ging es ins Grüne. Vor uns lag nun die Heide, im
Lichtschein der Sonne ein Meer in Purpur. Man merkte gar nicht, dass man lief.
Wie immer beim Heidelauf, eine der schönsten Landschaftsläufe, kommt man immer
wieder auf seine Kosten.
Nach einer Stunde änderte sich leider das Wetter, es fing an zu regnen, es ging
jetzt zum Teil durch Wald und Feld, die Schuhe sogen sich so richtig im Matsch
voll Wasser, es war kühl und still und vor uns breitete sich wieder die Heide
aus. Selbst bei Regen ein Genuss für die Augen. Bei Kilometer 14 kamen die
ersten 10.000 m Läufer und mit der Stille war es vorbei. Den letzten Kilometer
wieder durch den Ort und dann das Ziel. Ein schöner Lauf ein herrliches Gefühl.
Jetzt noch duschen und dann zur Siegerehrung, wie immer war auch wieder die
Heidekönigin vor Ort. Um 21:30 das Feuerwerk, trotz der Feuchtigkeit und des
Nebels, es klappte und die Zuschauermassen waren begeistert. Ein krönender
Abschluss für eine wunderschöne Laufveranstaltung.
von Gisela Meffert
PS: Übrigens hat Gila eine super Zeit für den Halbmarathon hingelegt: 1:57! Dazu kann man nur gratulieren!(Anmerkung von Susanne)

Gratulieren kann man auch Wolfgang Langer zu einer Zeit von 3:50 gelaufen beim gestrigen Moormarathon in Goldenstedt. Rolf Böttger lief dort mit 4:29 seinen Marathon Nr. 96. Ebenfalls Glückwunsch !!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar