Halbmarathon in Würzburg bei gefühlten 30 Grad!

Am Samstag den 12.Mai ging es für Thorben, Michael und mich auf nach Würzburg.                              
An diesem Tag hieß es noch ein wenig die Stadt zu erkunden, einen  Teil der Strecke abzugehen und natürlich mit leckerem Eis und Pasta den Abend ausklingen zu lassen um somit gestärkt für den nächsten Tag zu sein.

Am Sonntag fiel um 9:00 Uhr der Startschuss für die beiden Halbmarathonläufer Thorben und Michael. Bei Kilometer sieben sahen die beiden auch noch sehr fit aus. 

 

 

 

 

 

 

 

Es ging am Main entlang, über historische Brücken, vorbei an der Residenz und dem Hofgarten und durch die Altstadt. Die Strecke war sehr schön, nur an diesem warmen, fast schon heißen Vormittag sehr anstrengend.

 

 

 

 

 

 

Natürlich wurde jede Getränkestation mitgenommen welche gefühlt alle 2-3 Kilometer vorhanden waren. Nach 2:17 Uhr nahm ich die beiden dann erschöpft aber glücklich im Ziel in Empfang.

Wer diesen Lauf bei diesen Temperaturen erfolgreich absolvierte, durfte sich durchaus als Sieger 2018 fühlen.  🙂                                                           

 

 

 

 

 

Für mich fiel um 12:30 Uhr der Startschuss für den 10 Kilometer Lauf. Die Temperaturen schienen mittlerweile einen Höchstpunkt erreicht zu haben. Die Strecke war ebenfalls sehr schön, halt nur etwas kürzer. Wer mochte bekam bei Kilometer 6 sogar eine kleine Dusche mit einem Feuerwehrschlauch, natürlich nahm ich diese Abkühlung dankend mit.  Nach 1:19 völlig fertig im Ziel angekommen nahmen Thorben und Michael mich frisch geduscht in Empfang. Es gab richtige Dusch-Trucks mit warmem Wasser! Herrlich, sag ich euch.

 

 

Fazit: Wir würden wieder nach Würzburg fahren. Ein sehr schöner Lauf und super Organisation, ein bisschen kühler dürfte es allerding beim nächsten Mal sein 😉

Bericht von Sonja Kuhn,
eingestellt von Uwe