Erster Weyher Duathlon

Lauftreff-Neuling Daniel hat am 1. Weyher Duathlon erfolgreich teilgenommen und schreibt uns dazu folgenden Bericht:

Als erstes erst einmal vielen Dank an die zahlreichen Helfer, ohne die solch eine Veranstaltung nicht möglich wäre.

Sonntag nach den Frühstück ganz gemütlich mit dem Rad zur ZSA gefahren, dort angekommen habe ich mir einen kleinen Überblick über bereits in der Wechselzone abgestellte Räder gemacht. Nichts sah mehr nach einen Volks – Duathlon aus, nur teure Rennräder einige Zeitmaschinen und jede Menge Triathleten.

Nun war ich mir gar nicht mehr so sicher hier richtig zu sein. Egal, einmal angemeldet zieh ich den Lauf durch. Trainiert habe ich diese Sportart nicht, gelegentliches Laufen und Radfahren sollten reichen um ins Ziel zu kommen.

Erst einmal die Startunterlagen geholt, das Rad zur Kontrolle in die Wechselzone gebracht und noch ein wenig über die Anlage gegangen. Die ersten Starts der Jugend folgten auch gleich, das schaute ich mir genauer an, da ich mit den Abläufen bei einen Duathlon nicht vertraut bin. Kurz darauf folgte der Aufruf zur Laufbesprechung bei der über die Streckenverhältnisse informiert wurde. Die ersten Läufer kamen auch schon wieder von Ihrer ersten Laufrunde zurück in die Wechselzone um die Radstrecke in Angriff zu nehmen.Wir begrüßten sie mit einen heftigen Applaus. Jetzt wird es ernst, ab in die Startaufstellung, schnell noch die Uhr eingestellt und schon ging´s los. Wieder ließ ich mich von den schnellen Läufern hinreißen und zog in ein für mich Mordstempo 04:38 an. Mir war klar das halt ich keine fünf Kilometer durch und verringerte das Tempo in einen positiven fünfer Schnitt.
Die ersten fünf Kilometer sind zu ende, schnell in die Wechselzone Helm und Brille aufgesetzt und das Rad aus der Wechselzone geschoben. Die Radstrecke ist gut ausgeschildert und an den Gefahrenstellen durch Helfer und Polizei abgesichert. In der zweiten Hälfte der ersten Radrunde wurde es dann zu allen Überfluß nass von oben. Das gleich war auch in der zweiten Runde, diese habe ich aber auch gut überstanden und das Rad in der Wechselzone wieder abgestellt. Der Wechsel vom Rad zum Laufen war mir nicht so schwer gefallen wie befürchtet. Die zweite Laufrunde war auch sehr unangenehm, im Bruch entleerte sich eine große schwarze Regenwolke und ein heftiger Gegenwind machte es nicht einfacher. Auf der Zielgeraden jubelten einige Zuschauer und Läufer, an der Ziellinie stand Horst Wittmershaus und nahm jeden Läufer persönlich in Empfang. Eine super Geste für einen Hobbyläufer wie mich.
Mit einer Endzeit von 01:41:22 finishte ich meinen ersten Duathlon.

Gruß vom Neuling Daniel

Daniel auf der Laufstrecke

Daniel auf der Laufstrecke

Wechsel auf den Radkurs

Wechsel auf den Radkurs

... und wieder laufen

... und wieder laufen

Trotz der Regengüsse guter Dinge: Daniel

Trotz der Regengüsse guter Dinge: Daniel

Eingestellt von Susanne

Some people prefer Sildenafil because if they experience side effects, discover this Acupuncture shows promise for treating ED and resource 10 Myths About erectile dysfunction You Must Stop Believing Web Site Ive read this post and if I could I want to suggest you few interesting things or advice check my source. Perhaps you can write next articles referring to this article. About health Full Article

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar