Edinburgh 27.05.2018

The dream of Edinburgh

Der Mai ist eine gute Reisezeit für Schottland.
Das war für uns ausschlaggebend, um an der zweitgrößten Laufveranstaltung Großbritanniens ( nach London) teilzunehmen.

Wir haben uns, wie über 10.000 Mitstarter, für die Halbmarathon Distanz entschieden.
So gingen über 22.000 Läufer auf den verschiedensten Distanzen an den Start.
Bereits um 8 Uhr ging es für uns in den Startblock.

Unsere Strecke führte von eines der ältesten und sehenswerten Universitäten Großbritanniens direkt ins Stadtzentrum. Man hätte so einiges zu sehen bekommen, wenn nicht mystischer Morgennebel die Sicht auf die historischen Schönheiten Edinburghs versperrt hätte. Auch waren die angekündigten 12 Grad auf gefühlte 1,2 Grad gesunken.
Glücklicherweise konnten wir am Vortag bei strahlendem Wetter und 22 Grad alle Highlights dieser faszinierenden Stadt bewundern.

Die Strecke führte uns aus der Stadt hinaus, an der Küste entlang zum Ziel.
Besonders zu erwähnen waren die von einigen Zuschauern gereichten sweets.
Die Veranstaltung war mit schottischer Präzision topp organisiert.
Ungewöhnlicherweise gab es in der Zielverpflegung kein alkoholfreies Bier. Dadurch litten wir an akuter Unterhopfung. Dem wurde später in einem der vielen urigen Pubs abgeholfen.


Wir haben die Zeit in Edinburgh und den Lauf sehr genossen.
Ach ja, gefinisht haben wir auch. 🙂

Liebe Grüße
Jutta und Michael/ 29.05.2018